Stölze

Aktualisiert: Feb 23






" ich halte kein Kinn mehr oben schachmatt


stolz








Stölze in dieser Form gibt es nicht - doch ich mag das Wort so, es ist für mich, als würde es Absätze tragen.


Das Wort Stolz, als Adjektiv, hat zunächst die Bedeutung von 'hoch aufgerichtet', es ist mithin auch eine (geistige) Haltung. So zitiert man Stolz, da das Licht die Schattenseite bedingt, zum einen als 'ritterlich, edelmütig' naturgemäss', des anderen als hochfahrend, übermütig'.


So wird 'stolz' von einigen Philologen auch mit dem lateinischen 'stultus' in Zusammenhang gebracht. Im Lateinischen bedeutet stultus 'töricht, albern, dumm' und wurde folgerichtig auch gewissen Herrschern als Beinamen verpasst. Den Zusammenhang hat wohl schon ein Mönch vor tausend Jahren entdeckt, als er als Novize Lateinunterricht erhielt. Seitdem wird der Stolz gerade im christlichen Bereich nicht gerade zu den Tugenden gezählt, sondern ihm die Demut entgegengesetzt.


Du erinnerst dich vielleicht auch an den Roman 'Stolz und Vorurteil' von Jane Austen, wunderbar verfilmt mit Keira Knightley. Stolz ragen seitdem nur noch Burgen und Berge in den Himmel, stolz dürfen noch die alten Ritter sein.


Es sei denn....







Der Autorin einen Stern schenken









#writer

#poetry

#pride

@franziskahirschi.ch



37 Ansichten2 Kommentare

Franziska Hirschi    Schlossgasse 6   CH-3280 Murten    info@franziskahirschi.ch    +41 79 706 39 68

  • Facebook
  • Instagram